Cakewalk // Documentation // SONAR X3 // MIDI Machine Control (MMC)
Inhaltsverzeichnis Zurück Weiter Index

Synchronisation ► MIDI Machine Control (MMC)

Wenn MMC aktiviert ist, drücken Sie auf “Start” oder “Stop”, um die Wiedergabe bei allen angeschlossenen MMC-Geräten zu starten bzw. zu beenden. Wenn Sie die Aufnahmetaste bei laufender Wiedergabe betätigen, beginnen alle Geräte mit der Aufnahme (sofern Aufnahmespuren aktiviert wurden). Wenn Sie die Aufnahme beenden (ohne die Wiedergabe anzuhalten), übermittelt SONAR einen Punch-Out-Befehl an die Recorder. Sie müssen die Spuren am Recorder selbst scharf schalten bzw. die Aufnahmebereitschaft aufheben – dies ist nicht von SONAR aus möglich.
Falls Sie unter Bearbeiten > Voreinstellungen > Projekt - Aufnahme Punch-In- oder Punch-Out-Zeiten eingestellt haben, versucht SONAR, diese Zeiten an allen Geräten vorzuprogrammieren. Dazu ist es allerdings notwendig, dass die Geräte den MMC-Befehl “Event” verarbeiten können. (Angaben hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch des Gerätes.) Sollten Ihre Geräte automatische Punch-In-Einstellungen nicht korrekt verarbeiten, dann sollten Sie diese Funktion nicht benutzen, wenn diese Geräte angeschlossen sind.
1.
Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Projekt - Taktquelle aus.
2.
Wählen Sie unter Quelle die Option SMPTE/MTC aus.
3.
Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Projekt - MIDI aus.
6.
1.
Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Projekt - MIDI aus.
Copyright © 2022 Cakewalk, Inc. All rights reserved
Sitemap | Privacy Policy | Legal